Hochzeitsfotografie in Kiel | Hamburg | Berlin | weltweit – jasmin schümann FOTOGRAFIE » Hochzeitsfotografie in Norddeutschland und weltweit

Zu Hause [Projekt 52-19]

Zu Hause! Zu Hause sein! Das ist für mich ein großer, schwieriger, indifferenter Begriff! Einerseits gibt es das Zuhause, in dem man wohnt (die Wohnung/ das Haus an sich), in dem man sich hoffentlich wohl und geborgen fühlt. In den letzten Jahren, die seit 2003 bei mir mit vielen Umzügen quer durch Deutschland verbunden waren, habe ich festgestellt, dass ich mich in einer Wohnung irgendwo schon zu Hause fühlen kann, wenn ich von meinen Möbeln, meinen materiellen Dingen, den Dingen, die mich eben auch ausmachen, umgeben bin. Leichter wird dieses sich zu-Hause-fühlen dann noch, wenn in dieser Wohnung auch noch der liebste Mensch im Leben mitwohnt. Da passt der wunderbare Spruch:  Zu Hause ist da, wo das Herz wohnt!

Andererseits hat zu Hause für mich auch etwas mit Heimat zu tun, mit den eigenen Wurzeln und da fühle ich mich zugegebenermaßen im Moment doch etwas entwurzelt. Einerseits bin ich mit ganzem Herzen Norddeutsche und liebe das Meer (deshalb auch Benjamins Bild zu diesem Thema). Andererseits liebe ich Berlin und mit dem Umzug von Berlin nach Kiel (der jetzt schon wieder 1 Jahr her ist – wo ist die Zeit hin?), fühle ich mich ein bißchen in meinen Grundfesten erschüttert und möchte sagen, dass ich hier oben an der Ostsee noch immer nicht richtig angekommen bin. Zum Glück ist das Wetter jetzt besser, meine Erkältung langsam überwunden und der eine oder andere Ausflug an die schönen Strände der Gegend hier, hilft mir vielleicht noch wieder ein bißchen beim Einleben. Heimat wird für mich auch immer meine Heimatstadt Bremen sein, der ich mich weiterhin sehr zugetan fühle und mein Herz schlägt fußballerisch auch eindeutig grün-weiß. (Ja, ich weiß! Als Kielerin müsste ich jetzt THW-Zebra werden – aber das passiert in diesem Leben wohl nicht mehr…)

So, jetzt aber genug philosophiert! Benjamin zeigt auf jeden Fall einen seinen sehr schönen Eindruck von dem, was er und ich derzeit als unser Zuhause bezeichnen dürfen, was einem ja schon den Mund wässrig macht, wie ich finde… Noch dazu, wenn dieser Ausblick 10 Minuten von meiner Haustür entfernt ist:

  • WouW! 😀 Sehr schön!!! 🙂

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *

*

*