Hochzeitsfotografie in Kiel | Hamburg | Berlin | weltweit – jasmin schümann FOTOGRAFIE » Hochzeitsfotografie in Norddeutschland und weltweit

Woche 3. Schattierung: grün. Struktur: unlimitiert.

Nachdem mein ungeliebtes weiß draußen vor der Tür endlich wieder einem zugegebenermaßen matschigen grün-braun gewichen ist, ist es doch schon fast klar, dass die Schattierung dieser Woche grün heißt, oder?

Grün lässt viele Abstufungen zu und die Diskussion, ob etwas wirklich grün ist oder nicht, wird sicher nicht so auftreten wie es bei weiß der Fall gewesen ist, denn von grün können wir etliche Farben abstufen: petrol, mint, türkis, waldgrün, moosgrün, grasgrün… Das nur als Beispiel für die gängigsten Grün-Schattierungen, die mir spontan in den Kopf gekommen sind. Ich habe mich bewusst auf ein paar Pflanzen und andere Gegenstände in meiner Wohnung beschränkt, denn das Grün draußen möchte ich mir noch für Zeiten aufheben, die dem Frühlingsgrün eher entgegenkommen.

Außerdem denke ich noch über eine kleine Abwandlung dieses Projektes nach: was haltet ihr davon neben der Farbe und der Struktur ggf. zu einem späteren Zeitpunkt noch ein Thema hinzuzufügen auf das sich das Foto der Woche beziehen soll? Ich finde die Idee ganz spannend und so lassen sich unzählige Kombinationen zwischen Farbe, Struktur und Thema zusammenwürfeln, das unsere Kreativität hoffentlich noch ein bißchen mehr anheizt.

Also, lasst mich wissen, was Ihr davon haltet, hinterlasst mir Euren Link zu Eurem Beitrag der Woche in den Kommentaren, damit ich vorbeischauen und ein wenig Blog-Love hinterlassen kann! Achja, und wer noch weitersagen mag, dass ich hier eine Foto-Challenge veranstalte, darf dies natürlich auch gerne tun! Außerdem kann man mein Fan auf Facebook werden und mir auf Twitter folgen! Ich freue mich immer über viele neue Kontakte!

  • […] wie viel man von einer Farbe dann doch sieht, wenn man genau hinschaut und danach sucht. Ebenso wie Jasmin habe ich mich diesmal auf Dinge in meiner Wohnung […]

  • Liebe Jasmin,
    mein Beitrag für diese Woche ist jetzt gebloggt:
    http://msgoingtomoon.wordpress.com/2011/01/16/fotoreise-2011-3/
    Wie du siehst, habe ich mich auch auf Dinge im Haus beschränkt – und damit hätten wir dann ja schon eine Art Thema: “drinnen”. Ich hätte nichts dagegen, wenn zur Aufgabe noch ein Aspekt mehr hinzukäme, wie eben “draußen” oder “drinnen” o.ä. Ein allzu konkretes Thema würde aber vielleicht doch zu sehr einschränken. Ich würde sagen, lass es uns einfach mal ausprobieren.
    LG, und noch einen schönen Sonntag,
    Rahel*

  • Liebe Rahel,
    vielen Dank für Deinen Beitrag und Deine Meinung zum Thema. Ich denke schon daran, demnächst auch noch ein Thema vorzugeben, aber mit Sicherheit nichts Einschränkendes, sondern sehr Weites. Denn beim Projekt 52 bei dem ich letztes Jahr mitgemacht habe, war es mir immer zu einschränkend.
    Sei gespannt, was demnächst kommt… 😉

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *

*

*