Hochzeitsfotografie in Kiel | Hamburg | Berlin | weltweit – jasmin schümann FOTOGRAFIE » Hochzeitsfotografie in Norddeutschland und weltweit

Last Minute-Geschenk: Mandarinen-Likör

Jedes Jahr steht es auf einmal vor der Tür, ganz überraschend: Weihnachten!

Dementsprechend ruhig war es auch in den letzten Wochen hier im Blog, denn all zu viele schnelle Shootings wollten noch gemacht werden, um schöne Geschenke für die Familie parat zu haben, denn ein aktuelles Foto der Kinder / Enkelkinder/ Freundin usw. geht doch immer, oder? 😉

Da es aber nun mittlerweile selbst für ein solches Geschenk zu spät ist, denn hexen kann auch ich in der Foto-Nachbearbeitung nicht, wollte ich hier einmal eines meiner Lieblings-Last-Minute-Geschenke -zumindest für die Volljährigen unter meinen Beschenkten – mit Euch teilen: einen super-schnell hergestellten Mandarinen-Likör, der noch dazu selbst gemacht ist und super schmeckt.

Alles was Ihr dazu braucht, sind

  • ca. 8 Mandarinen (die hat man dieser Tage doch eh im Haus, oder?)
  • 200g brauner Zucker
  • 3 Sternanis
  • 4 angedrückte Kardamomkapseln (geht zur Not auch ohne)
  • 150 ml Wodka oder Weizenkorn

3 der Mandarinen müssen nun wirklich richtig heiß gewaschen und am besten noch geschrubbt werden – besser wären hier Bio-Mandarinen ohne gewachste Schale, wenn man die bekommt – denn die Schale soll möglichst dünn abgeschält oder zur Not auch ganz abgepellt und weiterverwendet werden. Alle Mandarinen werden dann halbiert und der Saft ausgepresst. Der Saft wird dann mit den Anissternen, den Kardamomkapseln, der Mandarinenschale und dem Zucker in einen Topf gegeben und aufgekocht. Alles ca. 6-8 Minuten zu einem Sirup einkochen lassen.

Abschließend wird der Sirup durch ein Sieb abgeseiht und mit dem Wodka oder dem Weizenkorn vermengt. Alles in kleine Flaschen füllen und verschließen.

Die angegebenen Zutaten reichen – je nach Größe und Saftgehalt der Mandarinen – für ca. 500 ml Likör, der sich dunkel und kühl aufbewahrt 2-3 Monate hält. So alt wird der bei mir aber nie… 😉

Also sage ich schon mal ‘Frohe Weihnachten’ – vielleicht hören oder sehen wir uns noch?! Mal sehen!

Ihre E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Benötigte Felder sind markiert *

*

*