Hochzeitsfotografie in Kiel | Hamburg | Berlin | weltweit – jasmin schümann FOTOGRAFIE » Hochzeitsfotografie in Norddeutschland und weltweit

Fragen + Antworten

Was ist eigentlich Lifestyle-Fotografie?

Lifestyle-Fotografie bedeutet für mich, dass ich Euch und Eure Persönlichkeit auf Fotos festhalten möchte. Und das geht nun mal bedeutend besser, wenn Du Dich wohl fühlst und auf den Bildern ausdrücken kannst, was Dich ausmacht als wenn Du vor einem sterilen grauen Studio-Hintergrund sitzen musst. Deshalb gehen wir zum Fotografieren auch immer dahin, wo das Leben spielt. Das gilt nicht nur für Portraits, sondern auch – oder gerade – für die Hochzeitsfotografie. Denn nichts beschreibt Euch als Paar besser als die Art und Weise, wie Ihr vor der Kamera mit Euren Emotionen umgeht, wenn Ihr Spaß miteinander habt und eben das vor der Kamera teilt, womit Ihr auch sonst Euer Leben als Paar bereichert.

Kann ich Dich für Hochzeiten und Shootings auch außerhalb von Schleswig-Holstein buchen?

Na klar! Ich bin immer wieder auf einer meiner Foto-Touren unterwegs – vielleicht passt einer der dort immer wieder aktualisierten Termine, so dass Ihr Euch sogar die Reisekosten sparen könnt. Aber auch wenn nicht – ich begeleite Euch gerne dahin, wo Ihr Euch traut oder von mir abgelichtet werden möchtet – bundesweit, weltweit! Bzgl. der Kosten fragt bitte individuell nach!

Was zieht man denn zu so einem Shooting an?

Inspirationen hinsichtlich des Stylings findest Du hier:
http://www.pinterest.com/jassifoto/what-to-wear-portraits/

Wichtig ist mir, dass Du Dich in den Klamotten, die Du trägst wohl fühlst, es sollte nicht zu “aufgetakelt” sein und trag bitte keine T-Shirts mit großen Schriftzügen oder Bildern (das lenkt zu sehr vom Gesicht ab). Außerdem solltest Du Dich nicht vor dem Hintergrund “tarnen” – ein gelbes Kleid im Rapsfeld ist keine gute Idee!
Wenn Ihr zu zweit oder mehreren (Paare, Familien,…) fotografiert werdet kleidet Euch bitte so, dass die Farben ein bißchen miteinander harmonieren (sich also nicht beißen!), aber kommt bitte auf keinen Fall im Partnerlook oder solchen Varianten wie Jeans und weißes T-Shirt und das tragen wir alle. Denkt auch an Accessoires und die Schuhe – damit kann man geschwind ein Outfit verändern ohne sich komplett umzuziehen!

Machst Du auch Make-Up und Haare?

Nein. Wenn Du möchtest, kann ich Dir aber erfahrene Visagisten vermitteln. Die Visa wird gesondert bezahlt. Die Kosten für eine Visagistin sind in keinem meiner Pakete enthalten.

Was ist ein Engagement-Shooting?

Engagement = Verlobung. Verlobungsshootings kommen – wie so viele Trends in der Hochzeitsfotografie – aus den USA und geben die Möglichkeit bereits vor der Hochzeit entspannte Fotos von Euch als Paar zu gestalten. Außerdem hat das den Vorteil, dass wir uns schon ein bißchen kennen lernen können, Ihr die Scheu vor der Kamera verliert und die entstehenden Fotos bereits für die Gestaltung Eurer Hochzeitseinladung etc. benutzen könnt. Sozusagen eine ‘Generalprobe’ für das Hochzeitsshooting mit Mehrwert! Als Location könnt Ihr zum Beispiel einen Ort wählen, der für Euch als Paar eine besondere Bedeutung hat – Euer Lieblingscafé oderoderoder

Welche Anzahl von Fotos ist in den Hochzeitspaketen inklusive?

Es gibt weder eine Ober- noch eine Untergrenze für die Anzahl der Fotos. Ihr bekommt grundsätzlich ALLE vorzeigbaren Bilder (d.h. ich sortiere ‘merkwürdige’ Gesichtsausdrücke;-), langweilige doppelte und dreifache Fotos aus) und die Anzahl hängt natürlich von der Zahl der gebuchten Stunden ebenso ab wie von der Anzahl der Gäste, der unterschiedlichen Aktivitäten während Eurer Hochzeit usw.

In welcher Form erhalten wir die Hochzeitsbilder?

Ihr erhält von mir alle bearbeiteten Bilder in hoher Auflösung ohne Wasserzeichen als JPG-Daten auf einem Datenträger, inklusive der privaten Nutzungsrechte. Dieser Service ist im Preis enthalten.

Wie präsent bist Du während der Hochzeit?

Ich versuche mich weitestgehend im Hintergrund zu halten, um den normalen Ablauf des Hochzeitstages nicht zu stören und einfach alle Emotionen ganz ungestellt mitzubekommen. Bei den Porträts und Euren gewünschten Gruppenfotos übernehme ich dann aber schon ein wenig das Zepter, damit wir schnell und zügig schöne Ergebnisse erhalten. Schließlich wollt Ihr gut aussehen, aber auch schnell wieder zu Eurer Feier, oder? 😉

Fotografierst Du alleine?

Ja, normalerweise fotografiere ich alleine, behalte mir – gerade bei längeren Hochzeitsreportagen – aber vor eine/n Assistent/in mitzubringen.

Kann man Dich auch für kurze Reportagen buchen?

Eure Hochzeit besteht nicht nur aus dem Vollzug der Trauung oder dem Brautpaar-Shooting, sondern es gibt viele kleine Momente, die nebenbei passieren und dem Tag erst den ganz besonderen Zauber geben. Das sind zum Beispiel die Tränen in den Augen des Brautvaters, wenn er seine Tochter das erste Mal im wunderschönen Brautkleid sieht oder der Moment, wo die beste Freundin noch schnell das geliehene Armband aus der Tasche zieht. Vielleicht stibizt die kleine Tochter der Schwester der Braut den Brautstrauß und wackelt mit ihren Anfängerschritten ganz stolz davon… All’ dies sind die Momente an die Ihr Euch später erinnern wollt und deshalb empfehle ich Euch dringend eine Hochzeitsreportage ab 6 Stunden zu buchen. Wenn Euer Budget das nicht hergibt oder wenn Ihr den Fokus schlicht auf die Trauung und die Brautpaar-Portraits legen wollt, biete ich aber auch Begleitungen ab 3 Stunden an.

Kann die Reportagezeit von z.B. 6 Stunden auf den Tag verteilt werden? Zum Beispiel 2 Stunden morgens und 4 Stunden abends?

Nein, die Gesamtzeit kann nicht über den Tag verteilt und gesplittet werden. Die Reportage wird zusammenhängend fotografiert.

Was müssen wir für unser Hochzeits-Shooting/ Brautpaar-Shooting bedenken?

Die Dokumentation Eures ‘Ja’-Wortes wird passieren, ohne dass Ihr davon viel merken werdet. Die Fotos, die vielen Paaren aber fast noch wichtiger sind und die vielleicht auch Euer Heim und das Eurer Familie verschönern werden, sind die Portrait-Fotos, die beim Paar-Shooting entstehen. Deshalb ist es hier besonders wichtig, das eine oder andere zu beachten.

WANN IST DIE BESTE ZEIT?

Die beste Zeit für Euer Paar-Shooting wird uns von außen vorgegeben, nämlich von der Sonne und ihrem Licht. Die Mittagszeit, wo die Sonne am höchsten steht, eignet sich genau so wenig wie die Zeit nach Sonnenuntergang – da ist es nämlich dunkel! Das schönste, schmeichelndste und weichste Licht für Fotos gibt es immer so ca. 1-2 Stunden vor Sonnenuntergang. Je nach Eurem Hochzeitsdatum und -ort, sind wir also zu unterschiedlichen Zeiten am besten aufgehoben. Informiert Euch doch bitte möglichst frühzeitig, wann dieser Zeitraum also an Eurem Hochzeitstag sein wird und versucht in diesem Zeitraum etwas Freiraum für Euch einzuplanen.

WIE LANGE DAUERT DAS SHOOTING?

Das Shooting dauert so lange wie es dauert! Nein im Ernst: ich habe schon 3 Stunden mit einem Brautpaar verbracht und hätte noch weitermachen können, habe aber auch in 10 Minuten schon schöne Fotos zustande gebracht. Alles, was Ihr einplanen und erbübrigen wollt für Eure Fotos geht. Ideal ist ein Zeitrahmen von mind. 45 min bis ca. 90 min.

WO SOLL DAS SHOOTING STATTFINDEN?

Wo immer Ihr möchtet! Bedenkt jedoch, dass überaus lange Fahrtzeiten von Eurer Shootingdauer abgehen. Und bisher habe ich noch an jeder Location einen schönen Ort gefunden! Es muss nicht immer der Strand sein – was haltet Ihr davon, wenn wir Eure Geschichte erzählen? Z.B. können wir in das Café gehen, in dem Ihr Euch kennen gelernt habt…

Wann sollten wir unseren Hochzeitsfotografen buchen?

Sobald Ihr sicher seid, dass Ihr ‘Euren’ Fotografen gefunden habt, solltet Ihr Euren Termin reservieren. Bei mir geschieht dies über eine Anzahlung. Entscheidet Euch schnell, denn häufig sind die begehrten Hochzeitstermine im Sommer bereits ein Jahr im Voraus ausgebucht!

Bietest Du auch Leistungen die über die Fotografie und Bildbearbeitung hinaus gehen?

Ich biete Euch Alben, Fotobücher und Leinwände an, die ich Euch gestalten kann. Sprecht mich gerne an. Vieles ist möglich! Diesen Service biete ich allerdings nur für Hochzeiten, die ich auch selbst fotografiert habe.

Was hat es mit den Bildrechten auf sich?

Bei der Buchung haben wir uns darüber verständigt, welche Bildrechte Ihr erhaltet. Für Hochzeits- und Lifestyle-Fotografie ist das in der Regel das private Nutzungsrecht. Das heißt: im privaten Bereich könnt Ihr die Bilder frei vervielfältigen und verwenden. Eine gewerbliche Nutzung ist ausgeschlossen, falls Ihr Anfragen von anderen Dienstleistern bezüglich der Verwendung der Hochzeitsfotos zu Eigenwerbungszwecken erhaltet, bitte ich Euch mit mir Rücksprache zu halten. Ich behalte mir außerdem vor, Eure Bilder für persönliche Werbezwecke zu benutzen – solltet Ihr das nicht wollen, könnt Ihr mich aber gerne ansprechen. Auch dafür finden wir eine Lösung!

Bei Business-Shootings erwerbt Ihr in der Regel das gewerbliche Nutzungsrecht.

Wie sieht Deine Ausrüstung aus?

Meine Ausrüstung erfüllt höchste Ansprüche und eventuellen technischen Ausfällen gegenüber bin ich ständig mit einer zweiten Kamera gewappnet.